FRAGEN UND ANTWORTEN.

Wie sicher verhütet die Gold-Kupfer-Spirale?

 

Der doppelte Verhütungsschutz der Gold-Kupfer-Spirale macht sie zu einer der zuverlässigsten Spiralen. Diese hohe Sicherheit wurde nach einer 15-jährigen Studie bestätigt. Die Gold-Kupfer-Spirale hat einen Pearl-Index von 0,4-0,7 und zählt damit zu den sichersten hormonfreien Methoden der Empfängnisverhütung.

Wie funktioniert die Gold-Kupfer-Spirale?


Die empfängnisverhütende Wirkung der Gold-Kupfer-Spirale beginnt sofort nach der Einlage.

Zum einen wirkt die Gold-Kupfer-Spirale nidationshemmend wie eine herkömmliche Kupferspirale, d.h. sie verhindert in der Gebärmutter, dass sich ein Ei einnistet. Außerdem emittiert der aus reinem Kupfer bestehende Metalldraht durch seinen elektrochemischen Lösungsmechanismus bei einer Oberfläche von 380 mm² viele spermizide (Spermien schädigende) Kupferionen . Zum anderen bilden Gold und Kupfer an ihrer Oberfläche durch die Berührung mit dem Sekret der Gebärmutter eine große Anzahl lokaler galvanischer Elemente. Das Kupfer erfüllt die Rolle der Anode, das Edelmetall die Rolle der Katode. Auf Grund der erzeugten mikrogalvanischen Elemente verringern sich die Beweglichkeit, die Kapazität und die Überlebensfähigkeit der Spermien. Zudem lösen sich in kleinsten Mengen Goldionen, die in situ bakterizide und fungizide Wirkung ausüben.

Welche Gold-Kupfer-Spirale soll ich wählen?

 

Um die richtige Größe für Sie zu finden, kontaktieren Sie Ihre Frauenärztin/Ihren Frauenarzt. Sie/Er wird Ihnen helfen, die für Sie am besten geeignete Spirale und damit die für Sie sinnvollste und sicherste Verhütungsmethode zu wählen.

 

 

Seitenanfang

 

Wann und wie wird die Gold-Kupfer-Spirale eingelegt?

 

Bevor die Spirale eingelegt wird, muss eine gynäkologische Untersuchung durch Ihre Frauenärztin/Ihren Frauenarzt erfolgen, bei der sichergestellt werden soll, dass keine medizinischen Gründe gegen das Einlegen einer Spirale sprechen und die Lage und Größe der Gebärmutter bestimmt wird. Es wird empfohlen, die Spirale während der Monatsblutung zu legen, da eine Schwangerschaft zu diesem Zeitpunkt ausgeschlossen ist und der Muttermund leicht geöffnet ist. Die Spirale wird mit Hilfe eines dünnen Röhrchens in die Gebärmutterhöhle eingeführt. Anschließend wird die Spirale mit einem Kolben aus dem Röhrchen geschoben, wobei sich die flexiblen Arme der Spirale öffnen. Am unteren Ende der Spirale sind zwei Signalfäden befestigt, die ca. 2 cm aus dem Muttermund herausragen und an denen Sie selbst die Lage der Spirale kontrollieren können.

Ist das Einlegen schmerzhaft?

 

Wegen des speziell gestalteten, sanften Polyethylenrahmens ist das Einsetzen und Entfernen weitgehend schmerzlos. Beim Einlegen der Spirale kann es zu einem kurzen Ziehen kommen. Sprechen Sie mit Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt über eine vorbeugende lokale Betäubung oder schmerzlindernde Medikamente. Einige Tage nach dem Einsetzen können leichte Blutungen und eventuell Krämpfe vorkommen. Sollten die Schmerzen anhalten oder stärker werden, suchen Sie bitte umgehend Ihre Frauenärztin/Ihren Frauenarzt auf.

Wann muss die Gold-Kupfer-Spirale entfernt bzw. gewechselt werden?

 

Die Spirale muss spätestens nach fünf Jahren entfernt werden. Bei jährlichen Kontrolluntersuchungen wird Ihre Frauenärztin/Ihr Frauenarzt feststellen, ob die Spirale eventuell schon vorher entfernt werden muss. Es wird empfohlen, die Spirale während der Monatsblutung zu entfernen. Dies erfolgt durch vorsichtiges Ziehen an den Signalfäden. Möchten Sie weiterhin mit der Gold-Kupfer-Spirale verhüten, kann sofort eine neue Spirale eingesetzt werden.

 

 

Seitenanfang

 

Wie schnell wirkt die Gold-Kupfer-Spirale?

 

Die Spirale schützt sofort nach dem Einlegen vor einer ungewollten Schwangerschaft. Die spermizide, fungizide und bakterizide Wirkung tritt nach kurzer Zeit in Kraft, sobald sich auf der Oberfläche der Gold-Kupfer-Spirale ein Film aus dem Sekret der Gebärmutter gebildet hat, aus dem sich Gold- und Kupferionen lösen können. Erst dann ist der maximale Verhütungsschutz erreicht.

Wie oft muss ich zur Kontrolle?

 

Die Lage der Spirale sollte nach der ersten Monatsblutung, die nach dem Einlegen folgt, überprüft werden. Danach sollte der korrekte Sitz der Spirale spätestens alle zwölf Monate per Ultraschall überprüft werden. Ihre Frauenärztin/Ihr Frauenarzt wird Sie diesbezüglich informieren und die entsprechenden Termine mit Ihnen vereinbaren.

Werde ich die Gold-Kupfer-Spirale spüren?

 

Nein, die Gold-Kupfer-Spirale ist so flexibel, dass Sie sie nicht spüren werden – auch nicht bei intensiver sportlicher Betätigung. 

 

 

Seitenanfang

 

Wird mein Partner die Gold-Kupfer-Spirale spüren?

 

Nein, Ihr Partner wird weder die Gold-Kupfer-Spirale noch die Signalfäden spüren. Sollte Ihr Partner dennoch die Signalfäden spüren, können diese jederzeit von Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt gekürzt werden.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

 

Die ersten 3 – 4 Monatsblutungen nach dem Einlegen der Spirale können stärker sein. Manchmal können auch Zwischenblutungen oder Unterleibsschmerzen auftreten. Diese Beschwerden sind allerdings nur vorübergehend.

Sollten Sie beim Geschlechtsverkehr Schmerzen haben, treten vermehrter Ausfluss oder Unterbauchschmerzen auf, so suchen Sie bitte sofort Ihre Frauenärztin/Ihren Frauenarzt auf.

Sollte die Spirale ausgestoßen werden, besteht kein Empfängnisschutz mehr. Suchen Sie in diesem Fall bitte sofort Ihre Frauenärztin/Ihren Frauenarzt auf.

Was tue ich, wenn ich schwanger werden möchte?

 

Die Gold-Kupfer-Spirale kann jederzeit von Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt entfernt werden. Sie können schon im ersten Monat nach dem Entfernen der Spirale schwanger werden. Die Verhütung mit der Gold-Kupfer-Spirale hat keinen Einfluss auf den Verlauf einer eventuellen späteren Schwangerschaft. 

 

 

Seitenanfang

 

Kommt die Gold-Kupfer-Spirale für Frauen ohne Kinder in Frage?

 

Im Gegensatz zur Kupferspirale, die im Hinblick auf eine Entzündungsgefahr ungern bei Frauen eingelegt wird, die noch nicht geboren haben, ist das Infektionsrisiko bei der Gold-Kupfer-Spirale durch den hochwertigen Goldanteil nachweisbar minimiert. Bitte lassen Sie sich von Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt beraten und entscheiden Sie sich gemeinsam für die für Sie am besten geeignete Verhütungsmethode.

Wie viel kostet die Gold-Kupfer-Spirale?

 

Die Kosten für fünf Jahre Verhütung mit der Gold-Kupfer-Spirale sind individuell verschieden und betragen insgesamt etwa 200 – 280 €. Die Kosten für die Spirale und das Einsetzen der Spirale müssen Sie als Patientin selbst tragen, da es sich hierbei um eine "Individuelle Gesundheitsleistung" (IGeL) handelt, die von den gesetzlichen Krankenversicherungen nicht bezahlt wird. Durch die lange Anwendung rechnet sich die Gold-Kupfer-Spirale bereits nach 1 – 2 Jahren und macht sie damit günstiger als viele andere Verhütungsmethoden.

Bei weiteren Fragen sprechen Sie bitte mit Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt oder kontaktieren Sie uns.

 

 

Seitenanfang