WIE FUNKTIONIERT DIE GOLD-KUPFER-SPIRALE?

Die empfängnisverhütende Wirkung unserer Gold-Kupfer-Spirale GoldLuna beginnt sofort nach deren Einlage. Zum einen wirkt die Gold-Kupfer-Spirale rein mechanisch nidationshemmend wie eine herkömmliche Kupferspirale, d.h. sie verhindert in der Gebärmutter, dass sich ein Ei einnistet.

Funktionsweise von Goldluna

 

Zum anderen emittiert der Gold-Kupferdraht durch elektrochemische Lösungsmechanismen bei einer Oberfläche von 380 mm² viele spermizide (Spermien schädigende) Kupferionen. Zudem bilden Gold und Kupfer an ihrer Oberfläche durch die Berührung mit dem Sekret der Gebärmutter eine Vielzahl lokaler galvanischer Elemente. Das Kupfer erfüllt die Rolle der Anode, das Edelmetall die Rolle der Kathode.

 

 

Auf Grund der erzeugten mikrogalvanischen Elemente verringern sich Orientierungsfähigkeit, Beweglichkeit, Kapazität und Überlebensfähigkeit der Spermien. Zudem lösen sich in kleinsten Mengen Goldionen, die in situ bakterizide und fungizide Wirkung ausüben.

Dadurch lässt sich erklären, dass bei der Nutzung der Gold-Kupfer-Spirale kaum Entzündungsreaktionen vorkommen. Ebenso ist die Verträglichkeit gegenüber herkömmlichen Kupferspiralen, die meistens stärkere Monatsblutungen auslösen, bedeutend höher.